Charlottenburger TSV 1858

Aktuelles

Einstellung des Spielbetriebs

Einstellung des Spielbetriebs

Leider hat die Corona-Keule wieder zugeschlagen. Der Berliner Verband hat heute (23.10.) erneut entschieden, den Spielbetrieb zu unterbrechen. Dies gilt vorerst bis zum Ende der Vorrunde bzw. bis zum 29.11. Ob es im Dezember neue Termine gibt, und wie es dann mit der Rückrunde ab Mitte Januar aussieht, bleibt abzuwarten. Diese Entscheidung trifft uns natürlich sehr, da unsere Teams durchweg auf Erfolgskurs sind. Aber wir müssen aus der Situation halt jetzt das beste machen. Unseren aktiven Spielern können wir nur zurufen “Bleibt am Ball”.

Toller Erfolg beim Finale der Berliner Rangliste

Toller Erfolg beim Finale der Berliner Rangliste

Am gestrigen Samstag wurde das Finale des Berliner Ranglistenturniers ausgetragen. Wie berichtet, hatten wir mit Eric, Tung und Tuan gleich drei Spieler dabei. Das alleine ist schon ein großartiger Erfolg. Gespielt wurden jeweils sieben Spiele nach dem Schweizer System, und es wurde auf weite Strecken wirklich hochwertiges Tischtennis geboten. Für Eric lief es von Beginn an sehr gut, nach vier Siegen in Folge ging es gegen den späteren Sieger Jan Mathe. Aber Eric meisterte auch diese Aufgabe in einem wirklichen Krimi mit 3:2 für sich. Nun begann unsererseits natürlich schon das träumen vom Gesamtsieg. Erwähnt werden muss, dass Jan Mathe im ganzen Turnier nur drei Sätze verlor, und diese halt allesamt gegen unseren Eric. Doch im sechsten Spiel mussten wir den Traum leider wieder begraben, denn diesmal ging ein ebensolcher 5-Satz-Krimi zu seinen Ungunsten aus. Die Niederlage im letzten Spiel fiel nicht mehr ins Gewicht. Letztendlich landete Eric auf dem 2.Platz, ein phänomenaler Erfolg. Tung und Tuan schlugen sich ebenfalls großartig. Leider langte es „nur“ zu jeweils zwei Siegen, wobei Tung das vereinsinterne Duell gegen Tuan für sich entschied. Durch das etwas schlechtere Satzverhältnis blieben für Tung der 10.Platz, für Tuan der 11.Rang. Aller Ergebnisse und das Endklassement hier Unseren Mehr

Unser Urgestein wird 75

Unser Urgestein wird 75

Was wäre unsere Abteilung ohne unseren Peter Gordis. Bereits vor fast 45 Jahren schloss sich der ehemalige Postbeamte mit einigen Mitstreitern unserem Charlottenburger TSV an. Als „Berlin 10“ spielten Peter und seine Mannen viele Jahre erfolgreich im Berliner Betriebssport-Verband, wobei sie lange Zeit der höchsten Klasse angehörten. Im Jahr 2012 gründete er gemeinsam mit Bernd Paul die Herrensparte bei uns, vorher hatten wir lediglich eine Jugendabteilung im Sportbetrieb. Diesem Projekt zuliebe gaben die Mannen von „Berlin 10“ die Teilnahme im Betriebssport auf. Wir mussten damals natürlich in der untersten Klasse, der 4.Kreisklasse, starten. Aber gleich im ersten Jahr gelang der erste Aufstieg, dem bis heute noch sechs weitere folgten. Nicht nur, dass unsere 1.Mannschaft inzwischen in der zweithöchsten Berliner Klasse, der Landesliga, an den Start geht, haben wir heute ganze fünf Herrenmannschaften im Spielbetrieb. Eine Entwicklung, die sich selbst Peter seinerzeit nicht hat vorstellen können. Die Abteilungsleitung liegt zwar inzwischen in anderen Händen, doch Peter ist nach wie vor ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Abteilung. Wenn er nicht gerade mit seiner lieben Gattin Uschi an einem Strand auf den Kanaren liegt, betreut er mittwochs mit großem Engagement die Freizeitspieler, ist meistens auch freitags im gemeinsamen Trainingsbetrieb mit seinen Weggefährten aus Mehr

Starker Saisonbeginn – Vier Spieler des TSV im Finale der Landesrangliste

Starker Saisonbeginn – Vier Spieler des TSV im Finale der Landesrangliste

Der Corona-Pandemie geschuldet, liegt eine große Wettkampfpause nun hinter uns. Zwar unterliegen wir noch diversen Auflagen, doch die Saison hat nun endlich wieder begonnen. Los ging es in allen Altersklassen mit zwei Vorranglisten-Turnieren, in denen man sich für die Finalspiele, der Berliner Landesrangliste, qualifizieren konnte. Während bei den Herren zwölf Spieler das Finale bestreiten, sind es bei den Jugendlichen jeweils acht. Unser Verein war dabei überaus erfolgreich. Bei den Herren erreichten mit Eric Osbar, Tung Tranh Tran und Tuan Tung Nguyen gleich drei das Endturnier. Welch ein großartiges Ergebnis! Aber in nichts nach steht unsere Jüngste Starterin, unsere Aleyna Ersoy erreichte sensationeller Weise das Finale in der Altersklasse Mädchen 13, das sind die B-Schülerinnen. Während die Männer am Samstag 19.September um die besten Plätze in der Rangliste kämpfen, gilt es bereits am Sonntag 06.September die Daumen für Aleyna zu drücken. Um die Leistung von Aleyna zu würdigen, haben wir für sie extra ein persönliches Shirt herstellen lassen, in dem sie die Finalspiele bestreiten wird. Drücken wir allen vier Finalteilnehmern ganz fest die Daumen, dass sie die bestmöglichen Platzierungen erreichen.

Vorbereitung auf die neue Saison in vollem Gange

Vorbereitung auf die neue Saison in vollem Gange

Seit wenigen Wochen fliegt er wieder, der kleine weiße Ball. Nach der langen Zwangspause tat es allen sehr gut, endlich wieder am Tisch stehen zu können. Momentan gibt es zwar noch einige kleine Restriktionen, aber wir nähern uns Stück für Stück der Normalität. Inzwischen fiebern alle der Saisoneröffnung entgegen, die in der ersten Septemberwoche (KW36) beginnt. Unsere 1.Mannschaft startet, nach dem sechsten Aufstieg in Serie, nun in der Landesliga. Das Team hat mit Tuan Nguyen einen sehr starken Neuzugang zu vermelden und hat durchaus berechtigte Hoffnungen, auch den vorläufig letzten Schritt zu gehen, nämlich den Aufstieg in die höchste Berliner Spielklasse – der Verbandsliga. Natürlich muss dazu alles stimmen, drücken wir also die Daumen, dass alles verletzungs- und krankheitsfrei über die Bühne geht. Die 2.Mannschaft steht nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse ebenfalls vor der Herausforderung, die nächsthöhere Klasse – der Bezirksliga – zu erreichen. Mit Robby Nitschke (aus der letztjährigen Ersten), sowie Tobias Henke und Eckart Fleischmann stehen interessante Neuzugänge im Kader. Das Team hat sehr starke Gegner in der Staffel, aber wenn es keine ernsthaften Ausfälle geben sollte, kann die Mannschaft durchaus oben mitspielen. Auch hier alles Gute, wir sind da zuversichtlich. Auch bei der 3.Mannschaft können wir Mehr

Problem Coronavirus – Aussetzung Spiel- und Trainingsbetrieb

Problem Coronavirus – Aussetzung Spiel- und Trainingsbetrieb

Mit sofortiger Wirkung hat der Berliner Tischtennisverband alle Spielansetzungen bis vorerst 17.04. ausgesetzt. Ab heute entfallen also alle Spiele bis zu diesem Zeitpunkt. Hier der Link: https://www.bettv.de/aussetzung-des-gesamten-spielbetriebs-innerhalb-des-bttv-bis-zum-17-04-2020/ Parallel hat die Senatsverwaltung für alle Berliner Bezirke auch die Sporthallen bis zum Ende der Osterferien gesperrt. Deshalb findet ab sofort kein Spiel- und Trainingsbetrieb statt. Bleibt bitte alle schön gesund!  

Erneuter Aufstieg der 1.Mannschaft schon perfekt

Erneuter Aufstieg der 1.Mannschaft schon perfekt

Obwohl noch drei Spieltage anstehen, steht unsere 1.Mannschaft schon jetzt als Staffelsieger und Aufsteiger fest. Alle rechnerischen Möglichkeiten haben sich spätestens gestern (09.03.) erledigt, denn mit Borussia Spandau II wurde einer der ärgsten Verfolger mit 9:1 bezwungen. Das Team steht mit Null Verlustpunkten souverän auf dem ersten Tabellenplatz. Glückwunsch an unsere Jungs, die nun für die nächste Spielzeit in der Landesliga planen können. Auch dort möchten wir ein ernstes Wort um den weiteren Aufstieg mitreden. Selbstverständlich wird der Aufstieg noch gebührend gefeiert, auch gemeinsam mit allen anderen Teams die für ihre jeweiligen Ziele noch kämpfen müssen. So hat die 2.Mannschaft berechtigte Hoffnungen, ebenfalls den Aufstieg zu schaffen, und die 4.Mannschaft muss sich noch gegen einen möglichen Abstieg wehren. Drücken wir beiden Teams kräftig die Daumen.

Berliner Meisterschaften

Berliner Meisterschaften

Am Wochenende 18./19.01.20 wurden die Berliner Meisterschaften im Einzel, Doppel und Mixed ausgetragen. Der Charlottenburger TSV war durch Eric Osbar, Eric Hesse, Noah Luther und Tung Thanh Tran vertreten. Im Einzel wurden Eric O. und Tung souverän Erster in ihren jeweiligen Vorrundengruppen, und auch Eric H. erreichte die dann folgende KO-Runde durch einen 2.Platz in seiner Gruppe. Lediglich Noah musste als Dritter leider ausscheiden. Es folgten dann die KO-Spiele in vier Gruppen, die jeweiligen Sieger spielten dann in einem Final Four den Berliner Meister aus. In diesen KO-Gruppen schied Eric O. gegen einen sehr starken Gegner im Achtelfinale aus, während Tung und Eric H. das Viertelfinale ereichten, dort aber knapp scheiterten. Im Doppel traten dann Eric H. und Tung als reines TSV-Doppel an, hatten aber etwas Lospech, so dass bereits in der ersten Runde das Aus kam. Etwas besser lief es für Noah, der mit seinem Partner immerhin das Achtelfinale erreichte, und noch etwas besser für Eric Osbar, der mit seinem Partner bis in das Halbfinale kam, dort dann aber leider das Final Four verfehlte. Besser lief es dann für Eric im Mixed, wo er mit seiner Partnerin das Siegertreppchen besteigen konnte. Nach einem knapp verlorenen Halbfinale, blieb letztendlich ein Mehr

1 2 3 4